030 27 00 4094-31
    sekretariat@aziz-nesin.schule.berlin.de

Förderverein

Die Slackline für den Schulhof und Kicker-Tische für drinnen, Trikots und Pokale für die Fußball- und Basketballgruppen, der Schulgarten, die Fahrraddemo „Kidical Mass“, die Podiumsdiskussion zu Verkehr und Schule, Aktionen zu Umwelt- und Klimaschutz  – das sind nur ein paar Beispiele dafür, was der Förderverein der Aziz-Nesin-Grundschule ermöglicht und auf die Beine stellt.

Einen Förderverein hat heute fast jede Schule. Denn öffentliche Mittel für vieles, was über den Unterricht hinaus geht, sind knapp. Dank Spenden können Fördervereine Anschaffungen und Unternehmungen ermöglichen, für die öffentliche Mittel nicht oder nicht schnell genug zur Verfügung stehen. Das ist auch das Hauptanliegen des Fördervereins der Aziz-Nesin-Schule.

Aber dieser Förderverein ist ein ganz besonderer. Er ist so vielfältig wie die Schüler und Schülerinnen und das Personal der Schule: In den wöchentlichen Treffen sprechen die Aktiven mal Türkisch, mal Deutsch; die Mitglieder bauen auch Brücken zu anderen Initiativen in Berlin, ins Umfeld der Schule und zwischen Deutschland und der Türkei. Das ist für uns gelebte Europaschule.

Warum sollte ich Mitglied werden?

Der Förderverein braucht aktive Mitglieder zur Durchführung von Projekten, für die Mitarbeit in Arbeitsgruppen und für die Vorstandsarbeit. Aber auch wenn Sie keine Zeit zum Mitwirken haben, sind wir auf Ihre Unterstützung als Fördermitglied angewiesen. Denn die Arbeit des Vereins finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Wenn von jedem Kind an unserer Schule beide Elternteile Mitglieder würden, hätte der Verein jährlich über 7.000 Euro Budget. Für neue Spiel- und Sportgeräte, Bastelbedarf für den Freizeitbereich, Materialien für den Schulgarten, neue Elektrogeräte oder Reparaturen für die Schülerküche, auch einmal für Honorarkräfte, steht regelmäßig der Förderverein ein. Leider sind noch lange nicht alle Eltern Mitglied. Sind Sie es schon?

Um Mitglied zu werden finden Sie im Schulsekretariat und in der Auslage vor dem Raum des Fördervereins ein Formular – oder ganz einfach online. Das Dokument können Sie im Sekretariat abgeben, per Post (℅ Sekretariat) oder per E-Mail senden.

Wie kann ich mitmachen?

Sie wollen sich engagieren? Ihr Talent oder berufliche Fähigkeiten einbringen? Wir freuen uns immer über tatkräftige Eltern, egal ob fürs Social-Media-Team, beim Handwerken, Streichen oder Bauen oder zum Backen fürs nächste Fest. Und wer nicht Kuchen backen mag, ist immer noch zum Kuchen Verteilen willkommen!

Lernen Sie unsere Aktiven kennen, etwa bei unseren Mittwochstreffen immer zwischen 8 und 9:30 Uhr (Raum 80 gegenüber dem Lehrerzimmer). Treffen Sie Mitglieder des Fördervereins im Elterncafé; Veranstaltungshinweise finden Sie am Schwarzen Brett des Fördervereins im Eingangsbereich. Mitverfolgen, was der Förderverein, tut, können Sie auf der Facebook-Seite des Fördervereins der Aziz-Nesin-Grundschule. Dort finden Sie auch laufend aktuelle Berichte von Schulveranstaltungen.

Wer kann noch spenden? Und wie?

Der Förderverein der Aziz-Nesin-Schule ist ein eingetragener Verein (e.V.), der vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt ist. Sowohl Geld- als auch Sachspenden sind daher steuerlich abzugsfähig. Wir freuen uns auch über Spenden von Unternehmen, Großspenden und Erbschaften. Gerne versuchen wir Ihre Wünsche bei der Verwendung von Spendengeldern zu berücksichtigen.

Sie kennen potenzielle Spender und Spenderinnen? Oder haben Projektvorschläge? Dann freuen wir uns über Vermittlung und eine E-Mail an unser Spenden-Team.

Hintergrund: die Geschichte des Fördervereins

Die Aziz-Nesin-Schule – 1995 noch ohne diesen Namen entstanden auf Initiative von Eltern gemeinsam mit dem Kreuzberger Stadtrat Dirk Jordan – würde ohne das Engagement von Eltern gar nicht existieren. Als im September 1995 die erste Deutsch-Türkische Europaschule mit zwei Vorklassen zu jeweils 16 Kindern in das leerstehende Schulgebäude am Fraenkelufer einzog, packten die Eltern mit an. Und schon im Januar 1996 gründeten Eltern den Förderverein der Schule „Nasreddin Hoca“. Damals wie heute: Das Engagement von Eltern ist immer noch gefragt!